top of page

7 Fragen an...

Foto_Lea_Stalder.jpg

Lea Stalder

Junior Manager Marketing
& Kommunikation 

MERZ AG

Seit dem Jahr 2021 sind wir stolz darauf, einen starken Laufschuhpartner wie Saucony an unserer Seite zu haben.
Nicht nur sind wir top ausgerüstet mit speziellen Einsatzschuhen für unsere Eventeinsätze, sondern seit 2022 tragen wir Saucony/RegioSport Kollektiv gebrandete Kleidung, die uns Sichtbarkeit und Erkennungswert verleiht. Wir schätzen die gemeinsame Zusammenarbeit und sind sehr erfreut über das spannende Interview, welches wir mit Lea Stalder, Junior Manager Marketing & Kommunikation bei MERZ AG durchführen durften.

1. Wie hast du die Integrationen von Saucony in den bisherigen Veranstaltungen empfunden?
​Es freut uns sehr zu sehen, dass die Läufer:innen an den Events mit dem Material interagieren und Freunde haben. Gerade der aufblasbare Schuh scheint ein Hit für Kinder und Fotos zu sein. 

2. Was ist dir beim Sponsoring durch Saucony besonders wichtig?

Mit Saucony blicken wir auf eine Laufsportkultur seit 1898 zurück. Seither befindet sich Saucony an der Spitze der Running-Brands und überzeugt immer wieder durch neue technologische Entwicklungen. Wir bei Saucony stehen für das Wort «gemeinsam». Unser Kredo vertreten wir weltweit und suchen daher unsere Partner sehr behutsam aus. In der Zusammenarbeit mit RSK schätzen wir neben dem Team und der Organisation auch die Erreichbarkeit für alle ambitionierten Läufer:innen. Die Events lassen es zu, dass jede:r mit entsprechendem Willen teilnehmen kann. Diese offene Event-Struktur gefällt uns sehr gut und ermöglicht es uns, nahe bei den verschiedensten Arten von Läufer:innen zu sein.

3. Wie wirkt sich das Sponsoring an Sportevents auf euer Image aus?

Die Markenpräsenz von Saucony hat sich mit den Events unbestreitbar verbessert. Wir verzeichnen viele Einlösungen der Gutscheinflyer auf unseren Webshops. Konkret konnten wir über 50 Personen von Saucony begeistern, was uns sehr freut.

"Wir schätzen den kompromisslosen

Einsatz des RSK-Teams.

 Eine Organisation, auf die stets Verlass ist."

4. Warum sollten sich die Läufer:innen unter den verschiedenen Laufmarken für Saucony entscheiden?

Das ist eine schwierige Frage. Bei Laufschuhen gibt es oftmals bereits eine emotionale Bindung zur Marke XY. Jemanden von einem Mitbewerbenden zu überzeugen, ist daher keine einfache Aufgabe. Bei unseren Saucony Laufschuhen heben wir besonders den Komfort und das Wohlgefühl hervor, ohne dabei an Bestzeiten einzubüssen, im Gegenteil. Auf die Schuhe ist immer Verlass und mit dem breiten Portfolio ist für jede:n etwas dabei. 

5. Wie sollten Läufer:innen einen richtigen Laufschuh auswählen? 

Wir empfehlen immer eine Erstberatung bei einem Laufschuhspezialisten. Bei der Auswahl des geeigneten Laufschuhs kommt es auf viele Faktoren an. Stützung oder Neutralität? Vorfuss oder nicht? Einsatzzweck? Genau durch Fragen dieser Art kann der Spezialist dem Läufer zu seinem Helfer verhelfen. Um diese Frage aber trotzdem noch mit einer Empfehlung aus dem Hause Saucony abzuschliessen: Mit einem Ride 16 machst du nie etwas falsch 😊.

6. Welches Saucony-Modell trägst du am häufigsten? 

Persönlich trage ich gerne die Saucony Originals. Das ist die eigene Sneaker Kollektion mit einem Hauch 90’s. Fürs Joggen trage ich gerne den Kinvara und für neue persönliche Bestzeiten den Endorphin Pro 3. Fürs Trail Running und Spaziergänge durch den Wald greife ich immer zum Peregrine. 

7. Inwiefern war die Zusammenarbeit für euch mit RegioSport Kollektiv erfolgreich?

Wir schätzen den kompromisslosen Einsatz des RSK-Teams. Eine Organisation, auf die stets verlass ist. Ebenso ist es für uns entspannend, da wir nicht viel beizutragen haben und trotzdem in der Aussenwahrnehmung präsent sind.

 

Herzlichen Dank Lea, für das persönliche Gespräch und die spannenden Einblicke!

bottom of page